A150C39F24DD401F9B9A36A0680CFFEB
  • Thomas Pollinger
  • 25.07.2019
  • DE

Objekt: Pages

 

Allgemein

System: OpenText™ Web Site Management Server
Release: 16.0.3

Microsoft Docs: .NET Framework 4.6.1
Namespace: System
Vererbung: Object

 

Hinweise

  • Über das Objekt Pages erhält man mit Hilfe der Methode GetPage Zugriff auf alle Seiten des Projektes.
  • Ebenso kann man mit der Methode Render sich die Seiten gerendert ausgeben lassen.
  • Hinweis bei Verwendung von einigen Blockmarkierungen und RedDot-Platzhaltern im Zusammenspiel mit der Methode Render. Könnte das erwartete von dem erhaltenen Ergebnis abweichen.

 

Eigenschaften

Quelle: Microsoft .NET Framework

Hinweis: Derzeit sind keine speziellen und zusätzlichen Eigenschaften bekannt.

 

Eigenschaften (OT)

Quelle: OpenText Web Site Management Server

Hinweis: Derzeit sind keine speziellen und zusätzlichen Eigenschaften bekannt.

 

Methoden

Quelle: Microsoft .NET Framework

Hinweis: Derzeit sind keine speziellen und zusätzlichen Methoden bekannt.

 

Methoden (OT)

Quelle: OpenText Web Site Management Server

GetPage(Guid)

  • Gibt das Objekt Page der Seite mit der übergebenen GUID zurück.
  •  
  • Syntax:
    ObjectPages.GetPage(Guid:uuid)
    

    Beispiele:
    <%!! Context:Pages.GetPage(Guid:F764055E452C4B43AC789C9C2A1104A1).Headline !!%>
    

 

Render(Guid)

  • Gibt den Inhalt des Objekt Page der Seite, mit der übergebenen GUID, als gerendertes Ergebnis zurück.
  •  
  • Syntax:
    ObjectPages.Render(Guid:uuid)
    

    Beispiele:
    <%!! Context:Pages.Render(Guid:F764055E452C4B43AC789C9C2A1104A1) !!%>
    

 

Gilt für

  • OpenText™ Web Site Management Server
    Release 16.0.3
  • Letztes Artikelupdate
    01.08.2019

 

Siehe auch

 


Über den Autor:
Thomas Pollinger

... ist Senior Site Reliability Engineer bei der Vodafone GmbH in Düsseldorf. Seit dem Jahr 2007 betreut er zusammen mit seinen Kollegen die OpenText- (vormals RedDot-) Plattform Web Site Management für die deutsche Konzernzentrale.

Er entwickelt Erweiterungen in Form von Plug-Ins und PowerShell Skripten. Seit den Anfängen in 2001 (RedDot CMS 4.0) kennt er sich speziell mit der Arbeitweise und den Funktionen des Management Server aus.