99A77C7252C2488AABC8671350A0BBEF
  • Thomas Pollinger
  • 19.03.2018
  • DE

Evaluation-Lizenzen - Wie geht das?

OpenText™ | Web Site Management™ unterstützt schon seit sehr langer Zeit die Funktion der s.g. Evaluation-Lizenz. Damit lässt sich sehr schnell für 90 Tage ein Migrations-, Test- oder Entwicklungssystem aufsetzen.

Dieses Feature wird sowohl vom Management Server als auch vom Delivery Server unterstützt.
 

Wie bekommt man diese Evaluation-Lizenz?

Dazu muss man eigentlich nur die Release notes der jeweiligen Web Site Management™ Komponente lesen. In dem Dokument für den Management und auch Delivery Server gibt es jeweils einen eigenen Abschnitt dafür.
 

Management Server

Abschnitt 5.1.9 (Release Notes 16.0 Service Pack 2 Hotfix 5)

The Management Server installation process supports the use of evaluation licenses. If an evaluation license should be used, run the setup process up to the “Insert license key” screen and then cancel. Open the file  rdcms%\..\ConfigurationUtility\ConfigurationUtility.exe.config in a text editor and insert one of the following values as LicenseKey attribute: evaluation when installing a central server (single server or cluster main server) or clusterevaluation when installing a cluster node (additional server in a cluster). Using an evaluation license for a cluster node is only possible, if the central server is also running on an evaluation license.

After you have added the attribute value in the configuration file, start the ConfigurationUtilityGUI.exe again. The evaluation license is valid for 90 days, all modules, and a maximum of 20 users, 20 administrators, and 20 projects.

When replacing the evaluation licenses with regular licenses, at first the central server license has to be replaced. After replacing the central server license, the cluster node licenses can be replaced.
 

Delviery Server

Abschnitt 5.1.2 (Release Notes 16.0 Service Pack Hotfix 1)

A 90-day evaluation license can be used and must be replaced as soon as the customer receives valid OpenText customer licenses. Depending on your operating system and installation mode you have to do the following actions:

  • Non-Windows (Linux/Unix) UI Installation: edit the setup.sh file and add the following entry:
    "$POSSIBLE_JAVA" Xmx512m -XX:MaxPermSize=128m -Devallicense=true
  • Non-Windows (Linux/Unix) console Installation: edit the console_setup.sh file and add the following entry:
    "$POSSIBLE_JAVA" -Xmx512m -XX:MaxPermSize=128m -Devallicense=true
  • Windows UI Installation: edit the setup.ini file and add the following entry:
    parameter=-Xmx512m -XX:MaxPermSize=128m -Devallicense=true
  • Windows console installation: edit the console_setup.batfile and add the following entry:
    "%JAVA_HOME%\bin\java" -Xmx512m -XX:MaxPermSize=128m -Devallicense=true

Hinweis: Falls bereits eine vorhanden Installation nochmals mit einer Evaluation-Lizenz reaktiviert werden soll. Dann geht dies nur, wenn die jeweilige Administrations-Datenbank neu angelegt wird – eine bereits vorhandene Administrations-Datenbank kann nicht verwendet werden. Dazu sollte man die Projekte inkl. der Benutzer exportieren, die ioAdministration auf dem DB-Server löschen. Und dann mit der neuen Installation anlegen lassen.


Fazit

Dieses Feature ist sehr hilfreich und nützlich, vorallem wenn man schnell einen Zwischenstand testen möchte oder für wenige Wochen eine Migration auf eine neue Version testen möchte. 

Es wird gerne mal überlesen in den Release notes, dass es dieses Feature gibt. Evtl. könnte man im Installer der jeweiligen Komponente abfragen, ob man eine Evaluation- oder Reguläre-Installation durchführen möchte.

Auf jeden Fall lohnt es sich immer wieder in die Release notes zu schauen und auch dieses Feature zu nutzen ;)


Über den Autor:
Thomas Pollinger

... ist Senior Site Reliability Engineer bei der Vodafone GmbH in Düsseldorf. Seit dem Jahr 2007 betreut er zusammen mit seinen Kollegen die OpenText- (vormals RedDot-) Plattform Web Site Management für die deutsche Konzernzentrale.

Er entwickelt Erweiterungen in Form von Plug-Ins und PowerShell Skripten. Seit den Anfängen in 2001 (RedDot CMS 4.0) kennt er sich speziell mit der Arbeitweise und den Funktionen des Management Server aus.

       

Downloads

 

QuickLinks

 

Channel