7CA2DB10CAEB4F75980AAD15A97A420D
  • Mirka Santur
  • 09.08.2019
  • DE

How-To: Management Server auf neue Hardware umziehen

Ist es möglich, die Management Server Installation auf eine andere Hardware (mit einer neuen IP) umzuziehen und dabei die bestehende Datenbank behalten? Ja, aber... Die erforderlichen Schritte werden hier erläutert.

Wann ist ein Umzug erforderlich?

Läuft der Management Server einwandfrei besteht kein Bedarf irgendwas dran zu ändern. Hier wäre dann nur Optimierungen erforderlich, die die Performance verbessern. Es kommt aber manchmal zu den Punkt, dass die Hardware ggf. nicht ausreicht oder eine neue Version des Betriebssystems erforderlich wird um updatefähig zu bleiben.

Da es bei diesen Gelegenheiten meistens keine Möglichkeiten gibt, die bestehende IP zu behalten, muss man beim Aufsetzen des Servers einige Punkte beachten. 

Vorbereitung

  1. Server mit allen erforderlichen Rollen und Feature installieren
  2. Einen IP-Change für den Lizenzschlüssel anfordern
  3. Identische Version (auf den Hotfix genau) als Installationsdatei raussuchen. 
  4. Zugangsdaten für die bestehende Datenbank raussuchen und wenn nötig den Zugriff vom neuen Server in der Firewall erlauben

Vorgehen

Die Installation des Servers läuft wie gewohnt ab. Die setup.exe wird ausgeführt und alle Features, wie Mobile Client oder Device Preview, werden wie gewünscht installiert. Nach der Installation wird automatisch die Konfigurationsoberfläche gestartet, in der der neue Lizenzschlüssel und die Verbindung zur Datenbank konfiguriert wird. Bei der Auswahl der Datenbank, merkt die Konfiguration, dass die „ioAdministration“-Tabelle vorhanden ist und man wird gefragt, ob diese Datenbank genutzt werden soll. Diesen Dialog bestätigt man bei der Installation mit „JA“. Würde man jetzt die Konfiguration abschließen, läuft diese in einen Fehler:

2019-08-05 15:19:25,012 [4892] FATAL ConfigurationUtility OpenText.WS.MS.ConfigurationUtility.Program.Main - Configuration ends up with exception: System.Exception: 
Could not find editorial server named localhost in the existing database. 
Check the following: Do upper and lower case match? Is the exact name given (FQDN vs. host name only)?
   bei OpenText.WS.MS.ConfigurationUtility.Worker.ProcessAdministrationUpdate()
   bei OpenText.WS.MS.ConfigurationUtility.Worker.ConfigureManagementServer()
   bei OpenText.WS.MS.ConfigurationUtility.Worker.Execute()
   bei OpenText.WS.MS.ConfigurationUtility.Program.Main(String[] args)

In der Datenbank ist gespeichert, welche Server auf diese zugreift und über welche IP. Diese Information muss in der Datenbank angepasst werden, bevor die Konfiguration abgeschlossen wird.

Die Informationen sind nur in einer Tabelle hinterlegt. Es müssen folgende Inhalte geändert werden:

Tabelle: IO_CMP
CMP1 neuer Hostname
CMP2 neuer Hostname
CMP20 ClusterURL (bei nur einem Server ist diese identisch mit CMP23)
CMP23 HostURL

 

Nach der Anpassung der Datenbank-Tabelle kann die Konfiguration fehlerfrei abgeschlossen werden.

Quelle

Hier die relevanten KB-Artikel: KB865957 und KB864612
 


Über den Autor:
Mirka Santur

... ist Senior Developer und technischer Projektleiter bei der I-D Media AG in Köln. Seit 1999 betreut sie zusammen mit ihrem Team OpenText- (vormals RedDot-) basierte Webseiten nationaler und internationaler Kunden.
Neben dem klassischem Content-Klassen und Projektbau entwickelt sie Erweiterungen in Form von Plug-Ins und führt Proof of Concepts durch um neue Technologien und Wege im CMS zu etablieren.