9DECAE1C81FF44CD900F5C17C8F05086
  • Thomas Pollinger
  • 15.02.2019
  • DE

How-To: Regelmäßige Projektberichte per E-Mail

Das ist unser 750. Artikel im Know How Bereich ;) ...


Der Management Server hat viele, teilweise einfach auch nur ungenutzte, Funktionen, welche einem das tägliche Arbeiten sehr erleichtern können. Dazu gehören auch die Benutzerdefinierten Aufträge, welche bei richtiger konfiguration und Nutzung sehr viele alltägliche Aufgaben übernehmen können.

Es gibt viele Anwendungsfälle, welche man eigentlich regelmäßig durchführen sollte. Jedoch dann immer die Zeit zu knapp ist oder ungeplante Tätigkeiten aufkommen.

Wie zum Beispiel die regelmäßigen Projektreports, welche einem einen guten Überblick über die Projekte verschaffen kann. Doch diese jedesmal per Hand im jeweiligen Projekt zu starten, ist dann doch etwas aufwändig ;)

Nun kommen die benutzerdefinierten Aufträge ins Spiel, denn diese können einem solche Tätigkeiten sehr elegant abnehmen. Dazu muss man nur wissen wie ;)

<IODATA loginguid="[!guid_login!]" sessionkey="[!guid_login!]">
  <ADMINISTRATION action="validate" guid="[!guid_login!]" useragent="script">
    <PROJECT guid="[!guid_project!]" />
  </ADMINISTRATION>
  <PROJECT>
    <REPORT action="start" options="1" mailto="[!guid_user!]" attachment="1" />
  </PROJECT>
</IODATA>

Wenn man sich einen benutzerdefinierten Auftrag vom Typ "RQL" erstellt, kann man den o.g. Befehlssatz kontrolliert immer wieder ausführen lassen.


Hinweis: Der verwendete Benutzername sollte Zugriff auf das Projekt haben und dazu noch die notwendigen Berechtigungen für das verwendete RQL.


Das hier gezeigt Beispiel würde nun einmal pro Woche von einem bestimmten Projekt einen Report erzeugen und diese per E-Mail an dien ausgewähten Anwender schicken.

Probiert es mal aus, es ist eine hilfreiche Seite regelmäßige Informationen automatisch zu bekommen. ;)

 

PS: Wie man mit einem benutzerdefinierten Auftrag direkt für mehrere Projekte jeweils einen Report erzeugen kann, verrate ich in einem der nachfolgenden Artikel ;)


Über den Autor:
Thomas Pollinger

... ist Senior Site Reliability Engineer bei der Vodafone GmbH in Düsseldorf. Seit dem Jahr 2007 betreut er zusammen mit seinen Kollegen die OpenText- (vormals RedDot-) Plattform Web Site Management für die deutsche Konzernzentrale.

Er entwickelt Erweiterungen in Form von Plug-Ins und PowerShell Skripten. Seit den Anfängen in 2001 (RedDot CMS 4.0) kennt er sich speziell mit der Arbeitweise und den Funktionen des Management Server aus.