091502CC8D7F487BA52A08145ED03720
  • Thomas Pollinger
  • 06.04.2018
  • DE/EN

Root Cause Analysis: "Page with id 0: ListDependentPageUrls: ERROR#91 Object reference not set to an instance of an object."

Nicht immer sind Fehlverhalten allein auf ein System oder eine Komponente zurück zuführen. Oft ist es eine Kombination von unterschiedlichen Dingen, welche dann zeitgleich oder in einer bestimmten Abfolge zu einem bestimmten Verhalten einer Software oder eines Systems führen. Daher ist oft sehr viel Geduld, eine längerfristige Dokumentation und einge intensive Beobachtung nötig. Denn nicht jede Umgebung, auch wenn sie noch so gut eingerichtet ist, verhält sich immer wie gewünscht. Wie in diesem Fall.


Regel 31

7. Die einzig wahre Autorität kommt von deinem Können, nicht von deiner Position.
Können erzeugt Autorität, und Autorität erzeugt Respekt. In einer ego-freien Umgebung sollte man stets das Können kultivieren. (IT-Professor Frank Bush)


Meldungen

"Page not published"
Page with id 0: ListDependentPageUrls: ERROR#91, Object reference not set to an instance of an object.

Ursache

Eine wirkliche Ursache dafür konnten wir nur bedingt im Projektbau bzw. bei den Einstellungen finden. Diese Meldung trat immer gerne in Release 16.0 und 16.0.1 auf. Es wurde dann keine Seiten publiziert bzw. nicht auf die Zielsysteme übertragen. Auffällig dabei war eigentlich immer nur, dass ein Process bzw. Dienst extrem viel Speicher gezogen hat und es nur mit Projekten aufgetreten ist, welche sehr viele PreExecute oder sehr komplexe Rendertag Aufrufe genutzt haben.


Lösung

Einfach die Management Server Dienste neu starten oder direkt auf 16.0.2 updaten. Denn seit 16.0.2 wurde etwas bzgl. dieser Meldung gefixt. Genaue Details was gemacht wurde liegen nicht vor. Jedoch seit 16.0.2 (unter bestimmten Voraussetzungen auch schon vorher) trat die Meldung bzw. das Verhalten nicht mehr auf. ;)


Über den Autor:
Thomas Pollinger

... ist Senior Site Reliability Engineer bei der Vodafone GmbH in Düsseldorf. Seit dem Jahr 2007 betreut er zusammen mit seinen Kollegen die OpenText- (vormals RedDot-) Plattform Web Site Management für die deutsche Konzernzentrale.

Er entwickelt Erweiterungen in Form von Plug-Ins und PowerShell Skripten. Seit den Anfängen in 2001 (RedDot CMS 4.0) kennt er sich speziell mit der Arbeitweise und den Funktionen des Management Server aus.

       

Downloads

 

QuickLinks

 

Channel