091502CC8D7F487BA52A08145ED03720
  • Thomas Pollinger
  • 14.09.2018
  • DE

Root Cause Analysis: "The request channel timed out while waiting for a reply after 00:01:00"

Wie es so im IT-Leben immer it. Wenn eine Software nicht alle Anwendungsfälle out-of-the-box liefert, baut man sich Tools drumherrum. Dabei lernt man auch ganz schnell die Eigenarten der Software und deren Möglichkeiten für Einstellungen kennen. Wie in diesem Fall...


Regel 48

Der Computer wurde zur Lösung von Problemen erfunden, die es früher nicht gab. (Bill Gates, Bemerkenswerte Zitate aus der IT-Welt)


Verhalten

Diese nachfolgenden Fehlermeldungen ist eindeutig:

The request channel timed out while waiting for a reply after 00:01:00. Increase the timeout value passed to the call to Request or increase the SendTimeout value on the Binding. The time allotted to this operation may have been a portion of a longer timeout.

Ursache

Der RQL-WebService läuft bei großen oder komplexen Anfrage oder Projekten gerne mal in einen Time, welcher im Standard 60 Sekunden beträgt.

Lösung

Die Lösung ist sehr einfach, man kann in der web.config für den Webservice den Sende- und Empfangs-Timeout individuell einstellen.

Vorher

<basicHttpBinding>
  <binding name="RqlWebService" maxReceivedMessageSize="8388608">
    <security mode="Transport">
      <transport clientCredentialType="None" />
    </security>
  </binding>
</basicHttpBinding>

Nachher

<basicHttpBinding>
  <binding name="RqlWebService" maxReceivedMessageSize="8388608" sendTimeout="00:03:00" receiveTimeout="00:03:00">
    <security mode="Transport">
      <transport clientCredentialType="None" />
    </security>
  </binding>
</basicHttpBinding>

in der \OpenText\WS\MS\Web\WebService\web.config.


Über den Autor:
Thomas Pollinger

... ist Senior Site Reliability Engineer bei der Vodafone GmbH in Düsseldorf. Seit dem Jahr 2007 betreut er zusammen mit seinen Kollegen die OpenText- (vormals RedDot-) Plattform Web Site Management für die deutsche Konzernzentrale.

Er entwickelt Erweiterungen in Form von Plug-Ins und PowerShell Skripten. Seit den Anfängen in 2001 (RedDot CMS 4.0) kennt er sich speziell mit der Arbeitweise und den Funktionen des Management Server aus.

       

Downloads

 

QuickLinks

 

Channel